Team T-Mobile suspendiert langjährige Mannschaftsärzte

Nach einem Bericht von Spiegel-Online hat T-Mobile-Teamchef Bob Stapleton heute die Zusammenarbeit mit den Freiburger Medizinern Lothar Heinrich und Andreas Schmid bis auf Weiteres beendet. Nach Behauptungen des ehemaligen Team-Masseurs Jef D’hont zufolge sollen die langjährigen Mannschaftsärzte beim Vorgänger-Rennstall Telekom an organisiertem EPO-Doping beteiligt gewesen sein. Nach einer Strafanzeige des Dopingexperten Werner Franke nahm die Staatsanwaltschaft gestern Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts strafbaren Verhaltens auf.

 Anmerkung: Gemäß § 95 Abs. 1 Nr. 2a Arzneimittelgesetz (AMG) macht sich strafbar, wer entgegen § 6a Abs. 1 AMG Arzneimittel zu Dopingzwecken im Sport in den Verkehr bringt, verschreibt oder bei anderen anwendet. Der Strafrahmen beträgt Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren – für besonders schwere Fälle bis zu 10 Jahren.

2 Responses to “Team T-Mobile suspendiert langjährige Mannschaftsärzte”


Einen Kommentar hinterlassen